1 - 1 von 11 Ergebnissen

Propagandaschlacht ums Klima, deutsche Ausgabe von The New Climate War

29,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Michael E. Mann, übersetzt von Matthias Hüttmann, Tatiana Abarzúa und Herbert Eppel:

Propagandaschlacht ums Klima - Wie wir die Anstifter klimapolitischer Untätigkeit besiegen

Deutsche Ausgabe von: The New Climate War - The Fight to Take Back Our Planet

Verlag Solare Zukunft (Erlangen), 2., durchgesehene Auflage 2021, ISBN 978-3-933634-48-1, Format: ca. 21 cm x 15 cm, Umfang: ca. 440 Seiten.

Hinweis: versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Zu diesem Buch:

Mit einem Vorwort des deutschen Science4Future-Wissenschaftlers Volker Quaschning und einem Nachwort des Meteorologen Özden Terli.

Propagandaschlacht ums Klima ist die deutsche Ausgabe der Ende 2020 in den USA erschienenen Buches "The New Climate War". Die deutsche Übersetzung kommt von Matthias Hüttmann, Tatiana Abarzúa und Herbert Eppel. Herausgeber ist die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) Landesverband Franken e.V., das Buch erscheint im Erlanger Verlag Solare Zukunft.

Der renommierte Klimawissenschaftler Michel E. Mann zeigt, wie die fossile Brennstoffindustrie seit 30 Jahren eine Kampagne führt, um von Schuld und Verantwortung abzulenken und Maßnahmen gegen den Klimawandel zu verzögern. In dem Buch präsentiert er seinen Aktionsplan zur Rettung des Planeten.

Recyceln. Weniger Fliegen. Weniger Fleisch essen. Das sind nur einige der Maßnahmen, von denen uns gesagt wurde, dass sie den Klimawandel verlangsamen können. Aber die übermäßige Betonung des individuellen Verhaltens ist das Ergebnis einer Marketingkampagne, die es geschafft hat, die Verantwortung für die Bewältigung des drohenden Klimawandels vollständig auf die Schultern des Einzelnen zu legen.

Die Unternehmen der fossilen Brennstoffindustrie sind dem Beispiel anderer Branchen gefolgt, die ebenso die Schuld von sich weisen – man denke nur an „Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen“ – oder an das Greenwashing der Getränkeindustrie mit der „Crying Indian“ Kampagne in den 1970er Jahren. Gleichzeitig blockieren sie Bemühungen, den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid zu regulieren oder zu bepreisen. Sie führen PR-Kampagnen durch, die darauf abzielen, praktikable Alternativen zu diskreditieren. Und sie entziehen sich ihrer Verantwortung, das von ihnen geschaffene Problem zu lösen. Das Ergebnis ist für unseren Planeten verheerend.

In „Propagandaschlacht ums Klima“ vertritt Michael E. Mann die Ansicht, dass noch nicht alles verloren ist. Er beschreibt die Fronten zwischen den Verbrauchern und den Verursachern – den Unternehmen der fossilen Brennstoffindustrie, den rechtsgerichteten Plutokraten und den Petrostaaten. Und er skizziert einen Plan, um unsere Regierungen und Konzerne zu zwingen, aufzuwachen und echte Veränderungen vorzunehmen, einschließlich:

• einer vernünftigen, realistischen Herangehensweise bei der Bepreisung von CO2 und einer Korrektur der gut gemeinten, aber fehlerhaften, derzeit vorgeschlagenen Version des Green New Deals;
• einer fairen Konkurrenz zwischen Erneuerbaren Energien und fossilen Energieträgern;
• der Entlarvung falscher Narrative und Argumente, die sich in die Klimadebatte eingeschlichen haben und einen Keil zwischen diejenigen treiben, die Lösungen für den Klimawandel unterstützen;
• einer Bekämpfung von Klimauntergangsstimmung und Hoffnungslosigkeit.

Angesichts der immens mächtigen Interessen, die den Status quo der fossilen Brennstoffe verteidigen, wird der gesellschaftliche Wandel nur mit der aktiven Beteiligung der Bürger gelingen, die den gemeinsamen Vorstoß unterstützen. Dieses Buch will überall die Menschen erreichen, informieren und befähigen, sich dem Kampf um unseren Planeten anzuschließen.

(Verlagsinformation)

Stimmen zum Buch:

ØRSTED (ENERGIEWINDE)
Falschinformationen, Ablenkungsmanöver, Spaltung: Michael E. Mann legt die Taktiken offen, mit der die fossile Industrie den Kampf gegen die Klimakrise sabotiert. Seit den Siebzigern wurden der Klimawandel geleugnet und Fakten verdreht. Heute lenken die Verantwortlichen vom nötigen Systemwandel ab, etwa indem sie das Verhalten des Einzelnen in den Mittelpunkt stellen oder Forscher und Aktivsten durch Debatten um vermeintliche Heuchelei beim Klimaschutz gegeneinander aufzubringen versuchen. Doch Manns Analyse ist nicht apokalyptisch. Er zeigt einen Ausweg auf, von der Bepreisung von CO₂ bis zur Förderung von Erneuerbaren Energien. Dass er Probleme – etwa Makel des Green New Deal – nicht übergeht, sondern Lösungen vorschlägt, macht das Buch wirklich lesenswert.

INTERVIEW MIT DR. SUSANNE GÖTZE (DER SPIEGEL)
Herr Mann, schon der Titel Ihres Buchs »Propagandaschlacht ums Klima« liest sich wie die Ankündigung eines Klimaaktivisten. Ist die Lage so ernst, dass Sie die Rolle des unparteiischen Forschers aufgegeben haben? Mann: Ein Wissenschaftler, der sich mit keiner Seite gemeinmacht, das ist ein schönes Ideal, aber in der Klimaforschung schwer durchzuhalten. In den USA versuchen Kohle-, Öl- und Gaskonzerne – sogenannte fossile Unternehmen – seit Jahrzehnten, die Wissenschaft zu diskreditieren, unterstützt von erzkonservativen Politikern und rechten Medien. Sie entfachen einen Debatten-Kriegszustand. Meine Kollegen und ich haben uns diesen Konflikt weder ausgesucht, noch haben wir ihn angezettelt...

ALEX RÜHLE (Süddeutsche Zeitung)
... Jetzt hat er ein neues Buch geschrieben und dem Guardian dazu ein interessantes Interview gegeben. In "The New Climate War" skizziert er, wie die Erdölindustrie und die konservativen Thinktanks ihre Taktik geändert haben, hin zu "einer freundlicheren, sanfteren Form des Leugnens", wie er es ausdrückt. Der Klimawandel werde eben nicht mehr rundheraus geleugnet, schließlich sprächen die Fakten dafür mittlerweile eine zu klare Sprache. Stattdessen versucht man aber alle politischen Maßnahmen, die dagegen ergriffen werden könnten, zu diskreditieren, sei es eine effiziente CO₂-Bepreisung oder den Ausbau Erneuerbarer Energien...

Stimmen zur Originalausgabe (USA):

»Die Unternehmen der fossilen Brennstoffe sind seit Jahrzehnten, länger als ich lebe, die größten Verursacher der Klimakrise, die meine Generation heute betrifft – all das unter der Prämisse und des Strebens nach Profit und Wachstum. In The New Climate War zieht Michael Mann sie zur Rechenschaft, und zeigt uns, wie wir die mutigen Schritte unternehmen können, die wir alle gemeinsam unternehmen müssen um den Kampf zur Rettung dieses Planeten zu gewinnen.«
GRETA THUNBERG, Klimaaktivistin.

»Dieses Buch führt die Leser mit hinter die Kulissen des jahrzehntelangen Informationskriegs der fossilen Brennstoffindustrie und denen, die ihre Interessen teilen. Aus seiner Perspektive als Anführer im Kampf um die wissenschaftliche Vernunft, gibt Michael Mann Hoffnung und einen Fahrplan für uns alle, um die systemischen Probleme anzugehen und zeigt, wie wir zusammenkommen können, um einen neuen Krieg im Kampf um unsere Zukunft zu führen.«
LEONARDO DICAPRIO, Schauspieler und Umweltschützer.

»Nur wenige Menschen haben mehr Narben aus dem Klimakriegen davongetragen als Michael Mann – und nur wenige haben länger und härter für einen grundlegenden, rationalen Ansatz zum Umgang mit dieser größten aller Krisen gekämpft. Wegen seiner Hartnäckigkeit – und der so vieler anderer – machen wir endlich Fortschritte!«
BILL MCKIBBEN, Autor von Falter: Has the Human Game Begun to Play Itself Out.

»Michael Mann erklärt gekonnt die komplizierte Entwicklung der globalen Erwärmung und schildert anschaulich die ausgeklügelte und koordinierte Kampagne der Umweltverschmutzer, um die politischen Maßnahmen und Lösungen zu blockieren, die zur Lösung der Klimakrise erforderlich sind. Und, was am wichtigsten ist, er schlägt einen Weg nach vorne vor, der sowohl realistisch als auch optimistisch ist und die Leser zum Handeln inspirieren sollte.«
AL GORE, ehemaliger US-Vizepräsident.

»Mit diesem Buch zeigt Michael Mann detailliert die Herausforderungen auf, denen wir Feinden (›Inaktivisten‹) von außen und von innen gegenüber stehen, während er gleichzeitig kritisch wichtige Brosamen fallen lässt, denen wir folgen können, um uns aus dem Wald der Verzweiflung und uns auf den Pfad des Sieges in einer Schlacht zu führen, die wir gewinnen müssen. Wir brauchen eine Armee von Michaels, sofort!«
DON CHEADLE, Schauspieler, Aktivist.

»Ohne Umschweife legt Michael Mann unsere missliche Lage dar und erzählt die erschütternde Geschichte der anhaltenden Klimaleugnung und der Täuschung durch die Unternehmen. Wir befinden uns in einem Krieg um den Planeten, aber einen, bei dem wir jetzt kurz davor sind, zu gewinnen. Und er durchschaut geschickt die Propaganda und zeigt uns den Weg nach vorne.«
JERRY BROWN, Gouverneur von Kalifornien, 1975-1983, 2011-2019.

»Mann zeigt, dass es Konzernen und Lobbyisten gelungen ist, uns davon zu überzeugen, dass der Klimawandel wieder in Ordnung kommt, wenn wir nur unsere Flaschen recyceln und die Lichter ausmachen. Stattdessen, so sagt er, ist die globale Erwärmung ein Problem, das viel zu brisant ist, als dass es ein Einzelner bewältigen könnte. Er ist jedoch optimistisch, weil er sieht, was wir wirklich tun können und werden. Lesen Sie sein Buch, und lassen Sie uns an die Arbeit gehen.«
BILL NYE, Wissenschaftspädagoge und Geschäftsführer der Planetary Society.

»Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Michael Mann unser Janus an den Toren, der die Klimawissenschaft gegen konzernfinanzierte Unterstellungen der Verwirrung und des Misstrauens verteidigt. Ohne seine unerschrockenen und brillanten Erwiderungen auf die Händler des Zweifels wären wir nicht so weit vorangekommen. Diese Chronik der andauernden Klima-Ungerechtigkeit mag Sie wütend machen, aber sie wird uns hoffentlich zum Handeln bringen. Dies ist die einzige Zivilisation, die wir haben. Mann ist einmal mehr ihr entschlossener Verfechter.«
PAUL HAWKEN, Gründer von Project Drawdown.

» The New Climate War ist eine aufschlussreiche Abhandlung darüber, wie die umweltverschmutzende Industrie für fossile Brennstoffe und ihre rechten Verbündeten die Schuld an der Klimakrise abgelenkt haben. Das Buch zeichnet einen vernünftigen Kurs für kollektive Aktionen, um Regierung und Konzerne zu zwingen echte Lösungen für die Klimakrise zu finden – einer existenziellen Bedrohung für die Menschheit und den Planeten.«
ROBERT D. BULLARD, Professor für Stadtplanung und Umweltpolitik an der Texas Southern University.

»The New Climate War ist fesselnd, zugänglich und letztlich zutiefst erbaulich. Mann skizziert eine hoffnungsvolle Vision der Transformation, die wir vornehmen müssen, um eine bessere, strahlendere Zukunft auf diesem Planeten zu schaffen. Er macht deutlich, dass unsere Spezies zu großen Veränderungen fähig ist, und legt genau dar, warum und wie wir uns erheben können, um die ernsten Herausforderungen zu meistern, die vor uns liegen.«
SASHA SAGAN, Autorin von For Small Creatures Such As We.

»Eine faszinierende Reise durch die Köpfe und Motivationen der Verfechter des Klimaleugnertums sowie der neueren Klima-Untergangspropheten. Auf dem Weg dorthin erfahren wir von den eindeutigen wissenschaftlichen Beweisen und der rasanten Entwicklung der technologischen Lösungen. Am wichtigsten ist, dass die öffentliche Meinung endlich an einem ›Kipppunkt‹ zu sein scheint, um den politischen Willen zu katalysieren, der nächsten Generation eine nachhaltige Welt zu hinterlassen – und keinen Moment zu früh!«
ROSINA BIERBAUM, Professorin, Universität Michigan und University of Maryland, und ehemalige amtierende Direktorin des OSTP.

»Unverblümt, klar und deutlich … Konsequent zeigt er seine umfassende Beherrschung der Klimawissenschaft und der dazugehörigen Politik … Ein Experte entlarvt wirkungsvoll das falsche Narrativ des Leugnens und plädiert für einen gemeinschaftlichen Widerstand gegen fossile Brennstoffe.«
Publishers Weekly

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher Gesamtliste, Bücher Erneuerbare, Categories
1 - 1 von 11 Ergebnissen